[…] Alttestamentarisch knapp mutet das soeben erschienene Vademecum des Hannoveraner Philosophieprofessors Dietmar Hübner an: Seine Zehn Gebote für das philosophische Schreiben, nur 80 Seiten kurz, gehören – das gleich vorweg – zum Besten (und nebenbei auch Unterhaltsamsten), was der Markt derzeit zu bieten hat; nicht nur für Philosophen! […]Die Empfehlung des Autors, neben der Schreibpraxis immer wieder auf herausragende Texte – vornehmlich Weltliteratur – zurückzugreifen, um den eigenen Ausdruck zu schärfen, lässt sich auf ihn selbst anwenden: Unbedingt lesen!

Quelle: sciencegarden.de

Autor

Buchtitel

Buchcover

Druck-Ausgabe: , eBook-Ausgabe:

#commentform .comment-form-url { display: none; }