Nach und nach sterben die Internate aus … doch woran liegt das? Im Rahmen eines Artikels mit „Der Westen“ hat utb-Autor Volker Ladenthin, Professor für Erziehungswissenschaften, darüber gesprochen, welche Probleme bei Internaten bestehen und wobei sie helfen können.

Mittlerweile hätten die Internate durch den Ausbau von Ganztagsangeboten an Schulen Konkurrenz bekommen. Doch auch durch den geringen Bekanntheitsgrad und Vorurteilen, gingen die Anmeldezahlen immer weiter zurück.

Was für Volker Ladenthin sehr verwunderlich ist, da durch die Anforderungen, die heutzutage an die Eltern im Bezug auf Mobilität und Arbeitszeiten gestellt würden, eigentlich eine hohe Nachfrage bestehen müsste. So könne ein Internat durch seinen geregelten Tagesablauf Abhilfe schaffen, wenn man aus beruflichen Gründen keinen Alltag für die Kinder gestalten könne oder wenn soziale und familäre Probleme bestünden.

Quelle: Der Westen

Getagged mit
 
#commentform .comment-form-url { display: none; }