“utb-studi-e-book” setzt auf HTML5 und weiches DRM

Zum Semesteranfang im Oktober hat utb sein Online-Lehrbuch-Angebot für Bibliotheken „utb-studi-e-book“ von Flash auf HTML5 umgestellt. Mit der Umstellung auf den neuen HTML5-Webstandard kommt die utb-Online-Bibliothek ohne die Installation des Flash Players aus und kann problemlos auf allen gängigen browserfähigen Endgeräten dargestellt werden.

Der Zugang zu utb-studi-e-book wird auf der Basis von zwei Nutzungsmodellen angeboten – Gebührenmodell und Kaufmodell. Beide Modelle können für unterschiedliche utb-Titel auch miteinander kombiniert werden. Das Kaufmodell beinhaltet automatisch die Möglichkeit von Druck und Download.

Das Gebührenmodell wurde um die Option “Premium” erweitert: Nun können Hochschulbibliotheken ihren Studierenden auch im Gebührenmodell (Option Premium) die Möglichkeit zum Druck und Download zur Verfügung stellen. Im Gebührenmodell „Standard“ ist wie bisher das online Lesen möglich, im Gebührenmodell „Premium“ zusätzlich auch Druck und Download. In beiden Varianten des Gebührenmodells sind neue Titel und Neuauflagen sofort bei Erscheinen in der Bibliothek verfügbar.

Pro Login-Session können 30 Seiten gedruckt oder heruntergeladen werden, die Anzahl der Sessions ist nicht begrenzt. Die pdf-Dateien werden mit einem digitalen Wasserzeichen versehen.

Kontaktieren Sie uns, wir informieren Sie gerne über weitere Details.

Quelle: utb

 

Getagged mit
 
#commentform .comment-form-url { display: none; }