Für einen Artikel im Spiegel vom 6. Juni 2020 hatte der Journalist Dirk Kurbjuweit Finanzminister Olaf Scholz gebeten, die bedeutende Rede „Politik als Beruf“ von Max Weber nochmals neu zu lesen und mit ihm darüber zu sprechen. Anlass war der 100. Todestag des großen Gelehrten und Professors für Nationalökonomie. Scholz konstatiert dabei, dass dieser Text das Leben von Berufpolitiker*innen realitätsnah aus einer humanistischen Perspektive beschreibt.

Der bei utb veröffentlichte Jubiläumsband bietet mehr als nur den bloßen Text der Rede. Er enthält auch die Rede „Wissenschaft als Beruf“, die Max Weber ebenfalls im Januar 1919 auf Einladung des Freistundentischen Bundes in München hielt. Beide Vorträge waren Teil der Reihe „Geistige Arbeit als Beruf“ und sollten aus der Sicht der Veranstalter Sachverständigengutachten sein. Weber sprach nicht nur über die äußere Seite der Berufe „Politik“ und „Wissenschaft“, sondern auch über ihre innere Seite, ihren Sinn.

Beide Reden sind zu klassischen Texten der Kultur- und Sozialwissenschaften geworden. Seit ihrem Erscheinen haben sie die Diskussion um den Sinn der Wissenschaft in der Industriegesellschaft und der Politik in der Massendemokratie mitbestimmt.

Die andauernde Aktualität der beiden Texte kommt nicht zuletzt auch daher, dass Weber hier eine „philosophische“ Position formuliert, die um die Begriffe Berufspflicht, Selbstbegrenzung und Persönlichkeit zentriert ist. Es geht ihm in beiden Vorträgen letztlich um das Schicksal des Menschen in der modernen Welt.

Folgendes zeichnet den Jubiläumsband besonders aus und unterscheidet ihn von anderen Ausgaben:

Seitengleiche Reproduktion des Bandes I/17 (119€) der Max Weber-Gesamtausgabe, das bedeutet:

  • Parallel zitierbar.
  • Ausführliche Kommentierung der Texte in Fußnoten.
  • Mit einem Vorwort der Herausgeber Wolfgang J. Mommsen und Wolfgang Schluchter.
  • Mit einer Einleitung durch die Herausgeber zum Charakter der Vorträge, ihrem Umfeld und ihrer Entstehung, ihrem gegenseitigen Zusammenhang und ihrer Einordnung in das Werk Max Webers.
  • Dem Editorischen Bericht der Herausgeber, der weiteres Material rund um die Vorträge bereit hält und diese noch genauer in ihr Umfeld einordnet.
  • Max Webers Stichwortmanuskript zum Vortrag „Politik als Beruf“ als Reproduktion der Handschrift sowie jeweils als Transkription gegenübergestellt und ebenfalls dem Reintext als Marginalie beigesetzt.
  • Ein ausführliches Personenverzeichnis, ein Personenregister und ein Sachregister.

Jubiläumspreis: 15 €

Zum Buch “Wissenschaft als Beruf / Politik als Beruf” im utb-shop »

 
#commentform .comment-form-url { display: none; }