Können Tabletten, von denen die Patienten wissen, dass es sich lediglich um Placebos handelt, Symptome lindern? Ted Kaptchuk, Professor für Medizin aus Harvard, hat als Erster in seiner Studie „Placebos ohne Täuschung“ nachgewiesen, dass selbst “offene Placebos” einen Effekt haben.

Obwohl Placebos keinerlei Wirkstoffe enthalten, können sie starke Wirkungen entfalten und die Beschwerden der Probanden lindern.

Placebos sind seit vielen Jahren das Forschungsgebiet von utb-Autor und Medizinhistoriker Robert Jütte.  Er berät auch die Bundesärztekammer in der Frage, wie Ärzte in der täglichen Praxis den Placeboeffekt nutzen können, um ihren Patienten besser zu helfen. Jeder Hausarzt sollte um den Placeboeffekt wissen und ihn nutzen, so Jütte.

Quelle: welt.de

Autor

Buchtitel

Buchcover

Druck-Ausgabe: , eBook-Ausgabe:

Getagged mit
 
#commentform .comment-form-url { display: none; }