Die utb-Autorin Silke Rautenschlein sprach mit Axel Rahmlow von Deutschlandfunk Kultur über Alternativen zum Küken-Schreddern. Im Juni dieses Jahres, beschloss das Bundesverwaltungsgericht Leipzig, dass männlicher Küken in der Legehennenzucht weiterhin geschreddert werden dürfen, solange keine Alternativen zur Verfügung stünden. Die Tierärztin und Forscherin Silke Rautenschlein forscht an Zweinutzungshühnern, diese sollen für die Eierproduktion ebenso geeignet sein, wie für die Fleischproduktion.

Momentan müsse die Wirtschaftlichkeit der Tiere noch optimiert werden, so Rautenschlein. Die Zweitnutzungshühner legen im Vergleich zu den Hochleistungstieren weniger Eier. Denkbar sei auch eine Geschlechtsbestimmung im Ei.

Quelle: Deutschland Funk

Zum Buch von Silker Rautenschlein im utb-Shop »

Getagged mit
 
#commentform .comment-form-url { display: none; }