Der utb-Autor Prof. Dr. Weidenfeld hat einen Gastbeitrag im Bayernkurier geschrieben. Er äußert seine Besorgnis hinsichtlich des Zustandes unseres Landes. Wir sind in einem “ Zeitalter der neuen Komplexität und der neuen Konfusion“ angekommen. Die großen Volksparteien würden zunehmend Anhänger verlieren, kleine Parteien würden sich hingegen ausbreiten. Dies erschwere die Arbeit um die Regierungsbildung. Die Bürger vermissten eine Orientierung und eine Klärung der Sachverhalte.

„Wo früher Zufriedenheit, Zuversicht, Selbstgewissheit dominierten, sind nun Verunsicherung, Besorgnis, Frustration festzustellen.“

Prof. Werner Weidenfeld

Die USA habe über viele Jahrzehnte als positives Vorbild oder als negativer Antipode vielen Deutschen Orientierungshilfe geboten. Mittlerweile seien die Beziehungen angespannt und man spreche von einem Kulturbruch mit Amerika. Werner Weidenfeld rät den Parteien zu heftiger und intensiver Arbeit an den strategischen Zukunftsperspektiven.

Quelle: bayernkurier.de, Werner Weidenfeld
Produktinformationen werden geladen...

Autor

Buchtitel

Buchcover

Druck-Ausgabe: , eBook-Ausgabe:

Produktinformationen werden geladen...

Autor

Buchtitel

Buchcover

Druck-Ausgabe: , eBook-Ausgabe:

Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.