In der Türkei hat die islamisch-konservative Regierung den Lehrplan geändert. Künftig wird in der Türkei Darwin aus dem Lehrplan gestrichen.

Die Evolutionstheorie hatte schon immer ihre Widersacher. Statt der göttlichen Erklärung für unser Dasein führt Darwin Selektion und Mutation als natürliche Erklärung für die Entstehung der Artenvielfalt auf der Erde an.

Vielen evangelikalen Protestanten in den USA sind Anhänger des Kreationismus. Sie nehmen entweder die biblische Schöpfungsgeschichte wörtlich oder sind als Neokreationisten davon überzeugt, dass es eine planvolle Intelligenz gibt, „die zielgerichtet diese Lebewesen“ erschaffen hat, sagt Ulrich Körtner, utb-Autor und Theologe an der Universität Wien, im Gespräch mit religion.ORF.at.. Die Kreationisten in den USA verlangen, mitunter erfolgreich, dass neben der Evolutionstheorie in den Schulen auch der Kreationismus gelehrt wird.

In der römisch-katholischen Kirche kam die Annäherung an die Evolutionstheorie Schritt für Schritt. Papst Johannes Paul II. erklärte die Evolutionstheorie mit dem Glauben für vereinbar und unter Papst Benedikt XVI. finde eine weitere Harmonisierung statt, so Körtner. Auch die evangelische Kirche habe sich mit Darwin arrangiert.

Quelle: religion.ORF.at, Clara Akinyosoye

Produktinformationen werden geladen...

Autor

Buchtitel

Buchcover

Druck-Ausgabe: , eBook-Ausgabe:

Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.